Neue Musik in Hitzacker

Abstand

Multimediakonzert (UA)

globe icon

Wo?

St. Johannis Kirche, Hitzacker (Elbe)

clock-icon

Wann?

16. September 2023, 19:36 Uhr

Im Anschluss gibt es einen Empfang mit Getränken und Fingerfood im Gemeindehaus.

Michael Maria Ziffels und das Ensemble Endliche Automaten

ABSTAND — ein Requiem in sieben Bildern* UA

Foto: Ghazaleh Ghazanfari

Der Begriff Trauma, der eine körperliche oder auch seelische Verletzung umschreibt, steht gleichermaßen für eine psychische Ausnahmesituation, in welcher eben dieses auslösende Ereignis einerseits, sowie andererseits die individuellen Möglichkeiten, das Erlebte zu verarbeiten, in einem diskrepanten Verhältnis zueinander stehen.

Menschen haben verschiedene Möglichkeiten ein Trauma zu bewältigen. Die einen reagieren mit Wut und artikulieren ihren Zorn, während andere wiederum sich zurückziehen und versuchen, die Situation allein für sich zu bewältigen. Michael Maria Ziffels wählte den Weg des Abstandes und zog fort aus Berlin – des Abstands zu den Menschen wegen und für eine heilsame Nähe zur Natur.

Das Multimedia-Werk ABSTAND ist komplett im Wendland entstanden. Es beschäftigt sich intellektuell sowie emotional mit der Pandemie. Ein Requiem in sieben Bildern nennt Ziffels sein Werk. Die Uraufführung in Hitzacker findet um 19:36 Uhr statt: Zum Zeitpunkt des Sonnenuntergangs.

Die Sieben ist die Summe von drei und vier, von Geist und Psyche einerseits sowie Körper andererseits, also dem Menschlichen. Und es gibt sieben Tage.

Die sieben Bilder (Sätze) des Requiems richten einerseits den Fokus auf ganz zentrale Lemmata, hervorgegangen aus einer allgegenwärtigen und oftmals absolut erlebten Pandemie und führen doch die Hörenden und Sehenden durch eine audiovisuelle Reflexion, mit dem Ziel einer heilsamen Wirkung, gleich einer Mediation.


*Gefördert durch das GVL-Stipendienprogramm mit Mitteln der NeuStart Kultur

John

Cage

John Milton Cage Jr. (* 5. September 1912 in Los Angeles; † 12. August 1992 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist und Künstler. Mit seinen mehr als 250 Kompositionen, die häufig als Schlüsselwerke der Neuen Musik angesehen werden, gilt er als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Hinzu kommen musik- und kompositionstheoretische Arbeiten von grundsätzlicher Bedeutung. Außerdem gilt Cage als Schlüsselfigur für die Ende der 1950er Jahre entstehende Happeningbewegung und wichtiger Anreger für die Fluxusbewegung und Neue Improvisationsmusik. Neben seinem kompositorischen Schaffen betätigte er sich auch als Maler und befasste sich mit Mykologie, der Wissenschaft von den Pilzen.