Neue Musik in Hitzacker (Elbe)

Artists

Martin Wistinghausen

Komponist und Sänger

Foto: Christian-Palm

Martin Wistinghausen – Komponist und Sänger
geboren in Düsseldorf, studierte Gesang (Kurt Moll, Rudolf Piernay), Gesangpädagogik, Komposition (Ulrich Leyendecker, Adriana Hölszky), Germanistik und Geschichte in Köln, Mannheim, Düsseldorf und Salzburg.

Wistinghausen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: 1. Bundespreisträger „Jugend musiziert“ (Gesang solo), Preisträger Gesangwettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg, Kompositionspreis der „Berliner Capella“, Förderpreis vocal arts, „Call for Scores“ in Treviso und beim Festival Risuonanze. Stipendiat des DAAD, der Adenauer-Stiftung, des Richard Wagner-Verbandes und der „Fondation Bartels“. 2017 Kirchenmusik-Kompositionsstipendium Düsseldorf, 2018 Stipendium Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf (Brandenburg), 2019 Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf, 2024 Stipendium der Bogliasco Foundation.

Als versierter Interpret vor allem Alter und Neuer Musik konzertiert er im In- und Ausland, mit namhaften Ensembles wie „Musica Fiata Köln“ und L’arpa festante. Zahlreiche Komponist*innen haben Solowerke für seine Stimme komponiert, unter ihnen Jan Kopp, Ernst Bechert, SM Schneider, Sabina Ulubeanu und Ulrich Leyendecker.

Seine Werke erklangen bei diversen Festivals, im Rundfunk und wurden von Ensembles wie dem „Österreichischen Ensemble für Neue Musik“, den Stuttgarter „Neuen Vocalsolisten“, AuditivVokal Dresden, dem Chorwerk Ruhr sowie dem Kurpfälzischen Kammerorchester aufgeführt. Kompositionsaufträge etwa von der Komischen Oper Berlin, dem Heidelberger Theater und dem Konzerthaus Dortmund.

Seit 2016 präsentiert er sein Bass-Solo-Programms „De Profundis“ – bisher in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, der Kunststation Sankt Peter in Köln, in Berlin („Unerhörte Musik“), Stuttgart und Wien.

Düsseldorf

Video

Irene Kurka, Martin Wistinghausen

Neanderkirche Düsseldorf

27. August 2020