Neue Musik in Hitzacker (Elbe)

Artists

Sophia Körber

Sopran

ACHTELTON #03 »TABUMATIOR«

Sophia Körber, Sopran ist als vielseitige Opern-, Konzert- und Oratoriensängerin international tätig und hat sich als Solistin in den Bereichen Neues Musiktheater und Barockmusik etabliert. 2020 lobten die Vorarlberger Nachrichten ihre “Zaubertöne” als Servilia in Mozarts La clemenza di Tito am Landestheater Bregenz. 2022 übernahm sie die Solosopran-Partie in SIRIUS von Stockhausen in Kürten, konzertierte als Solistin bei der Kronberg Academy, beim VoxLAB VårFEST (Norwegen) und mit dem Klangforum Wien in der Concerthall Tongyeong (Südkorea). Ihre Performance als Sopranistin in Ligetis “Aventures” in der Alten Oper Frankfurt 2023 wurde von der Frankfurter Rundschau als “brilliant und höchst gewitzt” aufgenommen. Im selben Jahr war sie als Gerda in Die Schneekönigin an der Deutschen Oper Berlin und am Theater Luzern zu erleben und debütierte als sehr hoher Sopran in Rihms Die Eroberung von Mexiko am Staatstheater Mainz.

Sie ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin und Gewinnerin des Internationalen Wettbewerbs Giovani Musicisti Treviso in der Kategorie Zeitgenössische Musik. Durch Stipendien der Walter und Charlotte Hamel-Stiftung, Live Music Now Hannover und der Studienstiftung des deutschen Volkes wurde Sophia Körber maßgeblich gefördert. 2019 war sie Finalistin beim Richard-Strauss-Gesangswettbewerb München, 2021 und 2022 Finalistin im Wettbewerb #LIEDINNOVATION des Rhonefestivals.

Sophia Körber studierte im Master Operngesang in Hannover und Florenz und schloss 2019 ihr Aufbaustudium in der Soloklasse bei Prof. Marina Sandel mit einem Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Roman Trekel, Ursula Hesse von den Steinen, Aribert Reimann, Olga Pasitschnyk, Peter Berne, Maria Husmann-Hein und Sarah Maria Sun. 2020-2022 hatte sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover inne. 2023 war sie Gesangsdozentin bei der Musikakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in Brixen.

Seit ihrem Operndebüt als Papagena in Mozarts Zauberflöte in Klein Leppin war sie in zahlreichen Produktionen zu erleben. Gastengagements führten sie mehrmals an das Theater Osnabrück. 2017 sang sie die Unbekannte in The rain passed over (UA) von Snezana Nešic im Ballhof/Staatsoper Hannover und Adela in Bernarda Albas Haus von Aribert Reimann in Berlin. 2019 verkörperte sie den Amor in L’incoronazione di Poppea von Monteverdi unter der Leitung von Howard Arman an der Staatsoper Hannover. 2019-2023 brillierte sie in über 60 Vorstellungen als Gerda in Die Schneekönigin (UA) von Samuel Penderbayne an der Deutschen Oper Berlin.

Hamburg

Video

Sophia Körber, Yun Qi Wong

St. Johanniskirche Hitzacker (Elbe)

2023 © ACHTELTON.de