Neue Musik in Hitzacker (Elbe)

MUSIK UND SPIRITUALITÄT

Konzert 18/03/2023

modernes Akkordeon

Ist Spiritualität ein relevantes Thema für zeitgenössische Komponisten? Das Konzertprogramm stellt eine Reihe von zeitgenössischen Werken vor, die sich nicht nur mit Spiritualität und Sinnsuche auseinandersetzen, sondern auch besonders vom Klang und den technischen Möglichkeiten des modernen Akkordeons inspiriert sind. Denn mit seinem orchestralen Klang und einer Vielzahl von Registern, deren Klangfarben mit denen einer Orgel vergleichbar sind, ist das zeitgenössische Akkordeon ein Highlight des heutigen Instrumentariums. Seine dynamische Ausdruckskraft lässt auch Raum für groß angelegte Klanggestaltungen.

»De Profundis«, das Werk einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponist*innen, Sophia Gubaidulina basiert z. B. auf dem biblischen Psalm 130, der mit Worten »Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu Dir« beginnt. »Equilibrion« von Snežana Nešić orientiert sich wiederum an zwei mystische Gedichte von Giuseppe Ungaretti und eine Inschrift aus dem Kloster San Benedetto in Subiaco, in dem Hl. Benedikt drei Jahren als Einsiedler in einer Höhle verbracht hatte. Im Rahmen des Konzerts wird auch eine Uraufführung vom prominenten kanadischen Komponisten Jean Lesage stattfinden. Dieser, als Organist und Cembalist ausgebildeter Komponist bleibt sich treu auch in »Mascarade« für Akkordeon und bringt wieder in diesem Werk den Hörer dazu „sich auf eine musikalische Aussage einzustellen, die an sein kulturelles Gedächtnis appelliert“ (Denys Bouliane).

DAS PROGRAMM
Olivier Messiaen
La Nativité du Seigneur «Jésus accepte la souffrance» (1935)
Sofia Gubaidulina
De Profundis (1978)
Johann Sebastian Bach
zwei Choralbearbeitungen aus dem »Orgelbüchlein« (1712 – 1717):
»Wer nur den lieben Gott läßt walten« BWV 691
»Christ ist erstanden« BWV 627
Jean Lesage
Mascarade (2021, deutsche Erstaufführung)
Jukka Tiensuu
Fandango (1984)
Snežana Nešić
Equilibrion (2017/21)

SNEŽANA NEŠIĆ arbeitet sowohl als Instrumentalistin und Dirigentin mit zahlreichen Musiker*innen, Ensembles und Komponist*innen zusammen, ist aber ebenso eine international gefragte Komponistin. Achtelton.de freut sich, die ehemalige Stipendiatin von Schreyahn 2023 als Gast begrüßen zu dürfen. Neben einem eigenen Stück für Akkordeon wird sie weitere Stücke spielen und uraufführen. Ich zitiere von ihrer Website: »Für mich persönlich als Künstlerin und Komponistin sind die synergetischen Elemente, die in der Arbeit mit anderen Musiker*innen und Komponist*innen entstehen, sehr wichtig, da ich fest daran glaube, dass die wertvollste Fähigkeit „guter“ Musik und Kunst immer noch darin besteht, die zwischenmenschliche Kommunikation auf produktive und inspirierende Weise zu stärken und dadurch unsere Ohren und Augen zu öffnen und zu schärfen.« Ein starkes Statement, das die Intention und den Geist von achtelton.de voll und ganz unterstreicht. Wir freuen uns schon jetzt, Frau Nešić hier in Hitzacker begrüßen zu dürfen.