Neue Musik in Hitzacker

Tabumator

Lieder aus dem 21. Jahrhundert mit dem Duo Sophia Körber und Yun Qi Wong.

globe icon

Wo?

St. Johannis Kirche, Hitzacker (Elbe)

clock-icon

Wann?

10. Juni 2023, 18:00 Uhr

Im Anschluss gibt es einen Empfang mit Getränken und Fingerfood im Gemeindehaus.

Sophia Körber (Siegen), Sopran
Yun Qi Wong (Hannover), Klavier
Lieder aus dem 21. Jahrhundert von Eggert, Nesic, Ziffels, Schöllhorn, Krawczak u. a.

Willkommen im TABUMATOR!

Lassen Sie Ihre Ängste hinter sich, lösen Sie die Fesseln, geben Sie Ihre Sorgen an der Kirchenpforte ab und öffnen Sie die Ohren für Neues, Unerhörtes, Unsagbares und Wunderbares. In ihrem speziell für die achtelton-Konzertreihe in Hitzacker zusammengestellten Programm präsentiert das Duo Körber-Wong Kunstlieder und moderne Chansons aus dem 21. Jahrhundert, die sich auf humorvolle, groteske und poetische Art unterschiedlichsten Tabus annähern. Highlights dieses einmaligen Liederabends sind Neukompositionen der hannoverschen KomponistInnen Snezana Nesic und Grzegorz Krawczak, die Uraufführung einer Liedvertonung von Michael Maria Ziffels über einen Draesner-Text und ein lateinisches »Ave« des kanadischen Komponisten Eliazer Kramer, welches ursprünglich für einen Aufklärungs-Comic komponiert wurde.

Das Duo Körber-Wong

Die deutsche Sopranistin Sophia Körber und die singapurische Pianistin Yun Qi Wong sind als Liedduo seit 2015 regelmäßig in Konzerten und Liederabenden in Niedersachsen, Brandenburg und NRW zu erleben. Beide Künstlerinnen haben es sich zum Ziel gemacht, ihrem Konzertpublikum innovative, interaktive und gesellschaftsrelevante Liedprogramme zugänglich zu machen und setzen sich für Erst- und Uraufführungen europäischer und asiatischer Komponist*innen ein. 2021 erschien ihre vielgelobte Liedduo-Debut-CD TABUMATOR mit Ersteinspielungen.

Foto: Rüdiger Schestag

John

Cage

John Milton Cage Jr. (* 5. September 1912 in Los Angeles; † 12. August 1992 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist und Künstler. Mit seinen mehr als 250 Kompositionen, die häufig als Schlüsselwerke der Neuen Musik angesehen werden, gilt er als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Hinzu kommen musik- und kompositionstheoretische Arbeiten von grundsätzlicher Bedeutung. Außerdem gilt Cage als Schlüsselfigur für die Ende der 1950er Jahre entstehende Happeningbewegung und wichtiger Anreger für die Fluxusbewegung und Neue Improvisationsmusik. Neben seinem kompositorischen Schaffen betätigte er sich auch als Maler und befasste sich mit Mykologie, der Wissenschaft von den Pilzen.